Kategorie: Allgemein

Baguette

Baguette selber machen ist keine Hexerei. Diese hier brauchen etwas Geduld, aber das Resultat überzeugt!
Wer liebt es nicht in ein noch warmes knuspriges Brot zu beissen. Es gibt doch nichts Besseres als frisches Brot aus dem Ofen!
Wer mag, streicht noch etwas gesalzene Butter drauf und du bist im Gourmethimmel!

Baguette

Und so geht’s: Baguette

Quitten-Gelée

Neulich kam ich an einem alten, knorrigen Quittenbaum vorbei, der voller Früchte hing und fast auseinander brach ob der Last. Da erinnerte ich mich wieder an einen Gelée den ich vor Jahren gemacht hatte und der doch so gut geschmeckt hatte.
Also, nichts wie los auf den Gemüsemarkt und 3 kg Quitten kaufen. Dann, zu Hause, Quitten würfeln, kochen, ziehen lassen und das ein paar Mal wiederholen. Zum Schluss den ausgepressten Saft mit Gelierzucker aufkochen und in Gläser abfüllen.
Was dabei herauskam ist ein Farb- und Geschmacksintensiver Gelée – sowas gibt’s in keinem Laden!
Der Gelée ist nicht nur als Brotaufstrich geeignet, sondern kann auch für die Zubereitung von Rotkraut oder als Beilage zu Wildgerichten verwendet werden.
Also beschafft euch ein paar dieser urigen Früchtchen und produziert den eigenen Gelée.

Quitten2

Und so geht’s: Quitten Gelee

Kuvertüre

Habe heute eine Lieferung Kuvertüre von Callebaut erhalten!
Die Praliné-Saison kann beginnen!!!
Nur muss es noch etwas kühler werden, aber der Winter kommt ja erst noch und ich bin bereit 😉
Wobei, diese Schokolade kann auch bestens für heisse Schokolade (Drink) verwendet werden.

Und für alle Freunde der Praliné-Herstellung habe ich noch das Allerwichtigste im Umgang mit Kuvertüre bereitgestellt: wie wird Kuvertüre richtig temperiert, resp. vorkristallisiert.

Und so geht’s: Temperieren

Pflaumenmus

Jetzt ist Pflaumenzeit und der Zeitpunkt gekommen um Pflaumenmus (Powidl) herzustellen.
Das Mus brauchen wir dann später im Herbst um andere Leckereien herzustellen, z.B. Glarner Pastete oder Friesentorte.
Die Rezepte dazu werde ich euch später hier bereitstellen.
Aber zuerst heisst es die schönen blau-violetten Früchtchen für den Herbst vorzubereiten.

Und so geht’s: Pflaumenmus

St. Galler Brot

Das wohl meistgekaufte Brot in der Deutschschweiz: Das St. Galler Brot.
Angeboten wird es als Zweipfünder, Pfünderli oder Halbpfünder, hell mit Halbweissmehl oder dunkel mit Ruchmehl gebacken.
Das charakteristische Brot mit der „Nase“ passt zu allen Gelegenheit wo Brot serviert wird.
Versucht es mal zu backen, schmeckt hervorragend, vor allem gerade wenn es aus dem Ofen kommt, da braucht es gar keinen Brotaufstrich dazu 😉

St. Galler

Und so geht’s: St. Galler Brot