Affenbrot (Monkey Bread)

Der Name Affenbrot kommt wahrscheinlich daher weil die Kugeln Ähnlichkeit haben mit den Früchten von einem Affenbrotbaum. In Wirklichkeit sind es kleine Hefeteigkugeln, gewälzt in flüssiger Butter. Drumherum ist eine Kruste aus Zucker und Zimt. Die Kugeln werden in eine Savarin oder Gugelhopf-Form eingeschichtet und gebacken. Fertig ist der Traumdessert oder das Naschgebäck für Fernsehabende 😉
Wenn du mal beginnst dieses Brot zu zerzupfen, wirst du Mühe haben, wieder davon loszukommen, so lecker knusprig, zuckrig, buttrig, zimtig schmecken die Teilchen! Liegt wohl auch ein Bisschen an dem Muscovadozucker (unrafinierter Rohrzucker) der hier verwendet wurde…

Affenbrot

Und so geht’s: Monkey Bread

Kommentar verfassen