Schlagwort: Aprikosen

Aprikosenkuchen meringuiert

Liebt ihr auch die meringuirten Früchtekuchen, die mit der feinen Baiser-Schicht obendrauf? Leicht knackig und süss!

Wir haben einen feinen Aprikosenkuchen mit der Meringue-Masse belegt und im Ofen überbacken.
Das Resultat ist eine wahre Wucht. Mit etwas geschlagenem Vanille-Rahm dazu schmeckts noch eine Stufe besser…

Und so geht’s: Aprikosenkuchen meringuiert

Marillenknödel

Dieser feine, fruchtige Dessert ist eine österreichische Spezialität und stammt aus der Wachau und dem Vinschgau, den Anbaugebieten der Aprikose (Marille). Da Österreich auch für seine Mehlspeisen bekannt ist, ergab sich halt diese Kombination aus Frucht und Teigmantel.  Und um das Ganze noch abzurunden sei erwähnt, dass der Stroh Rum, der in den Knödeln verwendet wird, ja auch einen Spezialität dieses Landes ist. Also mehr Österreich geht nicht!

Nun, unsere Aprikosen, die mit einem in Rum getränkten Würfelzucker gespickt sind, werden von einem Quarkteigmantel umhüllt, in Salzwasser gekocht und in süssen Semmelbröseln gewendet. Und schon sind die leckeren Kugeln zum Verzehr bereit. Am besten sind sie, wenn sie noch lauwarm sind.

Ganz gut dazu passen eine feine Vanillesauce, von Grund auf selbst gemacht versteht sich und ein Marillenschnaps zur Förderung der Verdauung 😉

Marillenknödel

Und so geht’s: Marillenknödel

Aprikosen-Gugelhopf

Aprikosenzeit – wie wärs mal mit einem saftigen Aprikosen-Gugelhopf?

Dieser hier ist ein absolutes Gedicht – innen Aprikosen aussen Aprikosen und fabelhaft im Geschmack!

Voraussetzung ist natürlich, dass man Aprikosen verwendet die schon von Haus aus einen kräftig Gout mitbringen.

Der Teig eignet sich aber auch bestens um Cupcakes herzustellen.

Aprikosen Gugelhopf

Und so geht’s: Aprikosen-Gugelhopf

Aprikosen-Tartelettes mit Streusel

Die leuchtenden, schmackhaften  Walliser-Aprikosen sind da und laden zum Geniessen ein.  Wenn du schon alle deine bekannten Rezepte mit Aprikosen abgearbeitet hast, dann schlage ich dir etwas ganz Feines vor.
Diese Tartelettes schmecken traumhaft und sind genau richtig in der Grösse. Sie werden in der Art eines Blechkuchens mit einem Biskuit-Teig in Tartelettes-Förmchen, mit einer dicken Schicht Streusel obendrauf, gebacken.
Zum Servieren darf es dann schon noch etwas Puderzucker obendrüber geben und nebenan macht sich auch ein Tupfer Schlagrahm nicht schlecht!
Dazu passt übrigens ein Walliser Apricotine hervorragend – süss oder klar, geht beides!

Aprikosen Tartelette 02

Gesehen habe ich die Idee vom Tartelette bei «herzelieb» aus dem hohen Norden Deutschlands!

Aprikosen Tartelette 01

Und so geht’s: Aprikosen Tartelettes mit Streusel

Fleischkuchen

Flaute im Portemonnaie?  Dann ist dieser schmackhafte Fleischkuchen genau das Richtige! Lauwarm serviert, mit einem Salat dazu, wird aus dem saftigen Fleischkuchen ein Festessen! Die etwas spezielle Schichtung der verschiedenen Fleischsorten und der leise Geschmack der Aprikosen geben dem Kuchen eine ganz spezielle Note. Wer mit den Gewürzen spielen möchte, kann der Hackfleischmischung einen italienischen, indischen oder mexikanischen Touch verleihen! Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt 😉

Fleischkuchen

Und so geht’s: Fleischkuchen

Aprikosen Muffin

Diese kleinen Köstlichkeiten habe ich kürzlich auf dem Internet gefunden und beschlossen, sie mal auszuprobieren. Muffins mit frischen Aprikosen, etwas Rohzucker darüber und ein wenig Marzipan im Teig, kannst du dir vorstellen wie das schmeckt? Einfach nur himmlisch!!!
Die Dingerchen sind schnell gemacht, auch wenn es draussen heiss ist, man steht nicht stundenlang in der Küche.

Und so geht’s: Aprikosen Muffin

Dänischer Plunder

Ich habe das Gefühl, dass der Dänische Plunder etwas in Vergessenheit geraten ist. Man sieht ihn nicht mehr oft in den Bäckereien, obwohl es doch ein überaus leckeres Feingebäck ist. Vielleicht liegt es am Arbeitsaufwand, denn die Herstellung des Plunderteigs braucht Zeit und Geschick. Der süsse Hefeteig wird mit Butter mehrfach gefaltet und ausgewallt, wie beim Blätterteig!
Aber das Resultat ist dann halt schon eine Sünde wert. Der mit einem Vanillepudding belegte Plunderteig und der Aprikose obendrauf, kross gebacken und noch warm aus dem Ofen…
Geschmackvoller geht es nicht mehr!

Und so geht’s: Dänischer Plunder

Berliner

Dieses Gebäck, wie auch viele andere Köstlichkeiten, gehört eigentlich in die Fasnachtszeit.
Doch der Berliner ist so beliebt, dass er sich zu einem Ganzjahres-Gebäck einwickelt hat.
Auch wir sind Fans von den runden, süssen Kugeln, vor allem wenn sie dann noch mit Aprikosengelee gefüllt sind.
So musste es ja mal kommen, dass wir die Dinger selber herzustellen versuchten.
Und was dabei herauskam seht ihr oben, wunderbare, zarte, schmackhafte Berliner, wie ich sie bis jetzt noch in keinem Laden bekommen habe 😉
Ich kann euch nur empfehlen, dieses Gebäck auch mal selber herzustellen – es lohnt sich wirklich!

Und so geht’s: Berliner

Tarte Tatin

Der Klassiker aus der Französischen Küche mal mit Aprikosen hergestellt.
Schmeckt unheimlich lecker, vor allem der karamellisierte Fruchtsaft!

Lauwarm serviert mit etwas Vanille-Schlagrahm dazu,
da würdest du am liebsten die ganze Tarte wegputzen – garantiert!

Und so geht’s: Tarte Tatin

Aprikosen-Cake mit Marillen-Topping

Aprikosen-Zeit!
Wohin mit den vielen fruchtigen süssen Früchtchen?
Versucht mal diesen Aprikosen-Cake mit Marillen-Topping!
Der schmeckt nicht nur hervorragend, nein du möchtest noch mehr, bestimmt!!!

 

Und so geht’s: Aprikosen-Cake mit Marillen-Topping